Bezirke
Navigation:
am 13. Dezember 2016

Das Hernalser Bezirksbudget 2017

Sepp Neustifter - Ein Überblick zum Finanzplan

Sitzung der Bezirksvertretung Hernals am 14. Dezember

Das Hernalser Bezirksbudget 2017 ist der Schwerpunkt dieser Sitzung mit Diskussionen und Beschlüssen. Weiters gibt es die Berichte der Bezirksvorsteherin Dr. Ilse Pfeffer sowie die Anfragen und Anträge der Bezirksparteien in der Hernalser Bezirksvertretung.

Die öffentliche Sitzung findet im Amtshaus Hernals am Elterleinplatz statt, Beginn um 16 Uhr im im 1. Stock. 


10 Millionen Euro will der Bezirk nächstes Jahr ausgeben, davon in Prozenten (gerundet):

36% für Gassen und Straßen: Erhaltung, Sanierung sowie Bodenmarkierungen und Verkehrstafeln

22% bekommen die Volksschulen und KMS: Sanierung und Ausbau stehen im Vordergrund

10% werden für Kindergärten geplant: Erhaltung, Sanierung und Ausbau ist das Ziel – zum Beispiel Dornbacherstraße 111.

ca. 7% soll uns die Straßenbeleuchtung kosten, ein Teil davon für die Umstellung auf LED.

6% für Park- und Grünanlagen: Bäume, Blumen, Sträucher und Spielplätze.

ca. 3% kostet die Straßenreinigung.

1% für die WC-Anlagen, da vor allem die Sanierung der sogenannten Bedürfnisanstalten.


Unter 1% werden wir ausgeben für:


Information und Öffentlichkeitsarbeit = 0,96%

Pensionistenklubs der Gemeinde Wien = 0,93%

Bezirkskultur = 0,7% - davon bekommen die „Bezirkskulturvereine“ von SP, FP und VP zusammen 47.000 Euro!

Bezirksentwicklung und Projektplanung = 0,3%

Kulturelle Kinder- und Jugendarbeit mit Freizeitpädagogischer Betreuung = 0,27%


8,7% ist der Schuldenstand von Hernals


Positiv

Bezirksentwicklung: das Projekt KIOSK zur Aufwertung des Viertels um die Schumanngasse und Kreuzgasse – gemeinsam mit der Gebietsbetreuung und dem 18. Bezirk. Das Projekt Geblergasse bei der Mannerfabrik, die Wattgasse NEU und das Viertel Schadinagasse/Ferchergasse.

Schulsanierungspaket und Ausbau der Kindergärten - verknüpft mit dem Energie-Sparprogramm.

Verbesserungen bei Unfallschwerpunkten, Behindertenprogramm, Gehsteigverbesserungen.

Fassadenbegrünungen und Baumpflanzungen im Straßenraum.

MA48-Projekt für Arbeitslose, die Gewaltprävention und das Fair-Play-Team Hernals.


Neutral

Die Fixkosten in allen Bereichen der Bezirksverwaltung, vor allem bei der Straßenreinigung, den WC-Anlagen, den Parks und der Beleuchtung die konstant bleiben.


Negativ

Drei parteinahe Vereine im Bezirk bekommen 2/3 der Kulturgelder

Fürs Radfahren zu wenig im Budget, ebenso für Trinkbrunnen im öffentlichen Raum.


Klubvorsitzender Sepp Neustifter

Bezirksrat im Finanzausschuss Hernals